Einnahmenüberschussrechnung – die vereinfachte Form der Gewinnermittlung

40,46  inkl. MwSt

Einnahmenüberschussrechnung haben viele von Euch schon gehört. Doch was genau steckt dahinter? Welche Stolpersteine gibt es und ist es wirklich die einfachere Gewinnermittlungsmethode?

Dauer: 2 x 55 Min.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

25.01.2021
15:00 Uhr – 15:55 Uhr
16:05 Uhr – 17:00 Uhr

Die Einnahmenüberschussrechnung (kurz: EÜR) ist eine vereinfachte Form der Gewinnermittlung. Sie ist eine Alternative zur doppelten Buchführung, also der Bilanzierung und kann bei Gewerbetreibenden innerhalb bestimmter Umsatz- und Gewinngrenzen sowie bei Freiberuflern angewendet werden. Im Gesetz ist dieses in § 4 Abs. 3 EStG geregelt, weshalb diese Gewinnermittlungsmethode auch oftmals unter 4/3-Rechnung bekannt ist.

Die vereinfachte Formel lautet hierbei:
Einnahmen – Ausgaben = Gewinn

Doch wie so oft im Steuerrecht, gibt es immer auch Ausnahmen und Besonderheiten. Folgende Punkte gucken wir uns daher genauer an:

  • Wer darf seinen Gewinn anhand der Einnahmenüberschussrechnung erstellen
  • Was sind Einnahmen, was sind Ausgaben
  • Das Zufluss- und Abflussprinzip und dessen Besonderheiten
  • Anlage EÜR in der Einkommensteuererklärung

eTrainer: Frau Yvonne Stenzel

Unsere Seminare finden im virtuellen 3D-Klassenzimmer von TriCat statt. Du erhältst direkt von TriCat deine Zugangsdaten. Weitere Informationen findest du hier.

Zusätzliche Information

Termine

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einnahmenüberschussrechnung – die vereinfachte Form der Gewinnermittlung“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.